Kuscheltiere auf Reisen

Kuscheltiere auf Reisen

Was in unseren Ohren verrückt klingt, ist für dei Japaner durchaus normal: Über spezielle Reiseagenturen können ihre Plüsch-Lieblinge auf Reisen gehen – Urlaubsgrüße an den Besitzer inbegriffen! Die innige Liebe der Japaner zu ihren Stofftieren hat auch mit dem Shintoismus zu tun, dem Glauben daran, dass allen Dingen eine Seele inne wohnt. So werden in Restaurants Kuscheltiere als Tischnachbarn für Singles, in Altenheimen als Weggefährten für die Bewohner eingesetzt. Und selbst zur letzten Ruhe werden die Lieblinge gebührend verabschiedet.
Link zu daserste.de